Inhalt:

Willkommen auf der Cadolzburg

Aktuelle Hinweise / Coronavirus

Das Museum in der Cadolzburg ist für Besucher zugänglich; die Personenzahl ist jedoch begrenzt.

Bitte rechnen Sie mit Wartezeiten und Einschränkungen wie geänderten Wegeführungen oder Raumschließungen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir eine ganze Reihe der regulär in der Burg vorgesehenen Stationen zum Anfassen, Ausprobieren und Spielen in der aktuellen Situation leider nicht zur Verfügung stellen können.

Für Familien und Grundschüler gibt es jeweils Entdeckerbögen zur kindgerechten Erkundung der Burg; die Bögen für Schüler sind an die jeweilige Jahrgangsstufe angepasst.

Der Aufzug steht derzeit leider nicht zur Verfügung.

Für den Besuch all unserer Sehenswürdigkeiten gelten die bekannten Hygiene- und Verhaltensregeln.

Hier finden Sie Hinweise und FAQ zur Besichtigung/ Schutzmaßnahmen zur Eindämmung von COVID-19.


Mehr als Stein. Holz im mittelalterlichen Burgbau

Sonderausstellung · 28. Juli 2020 bis 28. Februar 2021

 

 

Link zur Ausstellungsseite

Wehrgänge, Gerüste, Decken, Türen, Wurfgeschütze, Brunnenhäuser, Abtritte und Möbel … alles aus Holz!

Beim Anblick der mächtigen Steinmauern mittelalterlicher Burgen ist es heute kaum vorstellbar, dass dennoch Holz das meistverwendete Baumaterial war. In welcher Menge und wozu wurde das Holz beim Bau einer Burg benötigt? Diese Frage versucht die neue Ausstellung auf der Cadolzburg zu beantworten.

weitere Informationen zur Sonderausstellung "Mehr als Stein. Holz im mittelalterlichen Burgbau"


Flaschenpost aus der Vergangenheit

Sonderausstellung · 30. Mai 2020 bis 28. Februar 2021

 

 

Link zur Ausstellungsseite

Was für ein merkwürdiger Fund aus dem Halsgraben der altehrwürdigen Cadolzburg! Eine Flaschenpost, heil bis zu diesem Moment, gefüllt mit unbeschädigten Papieren: eines davon datiert auf das Jahr 1941, beide eindeutig nationalsozialistischen Zungenschlags …

Was hat es damit auf sich? Warum findet sich etwas Derartiges im Umfeld der im Mittelalter so bedeutenden Burg? Die seltsame Flaschenpost steht im Zentrum der kleinen, partizipativ angelegten Sonderausstellung. Und sie wirft mehr Fragen auf als eindeutig zu beantworten sind.

mehr zur Ausstellung "Flaschenpost aus der Vergangenheit"

| nach oben |

Der "Cadold des Monats" – ein Kreativprojekt

Bild: Motiv "Cadold des Monats"

Wer gab der Cadolzburg ihren Namen? Wir wissen es nicht genau – und hatten bislang auch keine Idee von Cadolds Aussehen. Das ändert sich nun, monatlich!

hier geht's zum aktuellen "Cadold des Monats"

Nachlese:
#HohenzollernWalk

Vor einiger Zeit hatten wir die digitale Netzgemeinde aufgerufen, auf Erkundungstour durch die Cadolzburg zu gehen. Unter dem Hashtag #HohenzollernWalk finden Sie alle Beiträge im Netz.

Informationen und Nachlese zum #HohenzollernWalk

Das aktuelle Wetter

 


 
Inhalt ausblenden
Inhalt einblenden
Kontraste erhöhen
Standard verwenden