Inhalt:

Service für Menschen mit Behinderung

 

Video einer Rollstuhlfahrerin über die Besichtigung der Cadolzburg

 

Außenbereich

 

Bild: Cadolzburg mit Burggarten

Im für den öffentlichen Verkehr gesperrten Hof der Vorburg gibt es direkt nach dem Torbau rechts am sogenannten Alten Schulhaus einen ausgewiesenen Behindertenstellplatz für maximal zwei Pkw.

Von hier aus führt innerhalb des flächigen Granitpflasters ein gut begehbarer Wegstreifen bis zum Eingangsgebäude des Museums am Halsgraben (Entfernung ca. 100 m) und von dort weiter in den inneren Burghof zu den Ausstellungsräumen des Alten Schlosses. Höhendifferenzen vom Gelände zum Gebäude werden dabei durch flach geneigte Rampen weitgehend barrierefrei überwunden.

Darüber hinaus sind die Vorburg und insbesondere der Burggarten für Rollstuhlfahrer nur eingeschränkt befahrbar (Kopfsteinpflaster, Stufen, Rasenflächen etc.). Der Durchgang zum ummauerten Garten ist nur etwa 75 cm breit.

Barrierefreie WCs finden Sie in der Vorburg im Eingangsgebäude und in der inneren Kernburg im Museum im Erdgeschoss des Alten Schlosses.


Ausstellungsräume

Die Ausstellung in der Burg ist ein Erlebnis für alle Sinne; es gibt mehrere Ausstellungsstücke, die man auch ertasten, hören und riechen kann. In der Nähe der Kasse ist ein Tastmodell der Cadolzburg vorhanden.

Die Ausstellungsräume im Alten Schloss sind mit Ausnahme einer kleinen Kammer und der Kapellenräume, die nur über schmale Stiegen und enge Durchgänge erreichbar sind, weitgehend barrierefrei zugänglich. Die zwei Ebenen des Erdgeschosses wurden dabei über eine moderne Rampe miteinander verbunden, so dass der unter Hofniveau liegende imposante Ochsenschlot, die frühere Burgküche, auch für Rollstuhlfahrer zu besichtigen ist.

 

Bild: Museumsraum

Die vier Geschosse des Museums sind über einen Aufzug miteinander verbunden. In der historischen Burg konnten im Ausbau jedoch nicht alle in einem Neubau üblichen Standards umgesetzt werden. So beträgt z.B. das Kabinenmaß des Aufzugs 120 cm x 80 cm. Die Durchgangsbreite zum Aufzug, der in der Burgmauer nach oben führt, ist an der schmalsten Stelle 75 cm breit.

Für sehbehinderte Besucher gibt es im Aufzug eine akustische Ansage und an der Haupttreppe beidseitig Handläufe mit Stockwerksangabe in Brailleschrift. Für die Ausstellung in der Burg gibt es einen Multimediaguide; bei der Bedienung des Guides ist eine sehende Begleitperson nötig (Touchscreen).

Um hörgeschädigten Personen die Kommunikation zu erleichtern wurden sowohl im Eingangsbereich an der Kasse als auch im Veranstaltungsraum (Erkersaal) auf der 3. Museumsebene Induktionsschleifen eingebaut. Außerdem sind an der Kasse auf Nachfrage sogenannte portable Induktionsschleifen erhältlich, die es Trägern von Hörgeräten erlauben, diese in Verbindung mit dem Multimediaguide zu nutzen. Die Ausstellungsstücke sind umfangreich beschriftet und es gibt zudem im Museumsshop zusätzliche Informationen in schriftlicher Form zu kaufen.


Führungen für alle

Die Cadolzburg ist eine Burg für alle Sinne und alle Menschen. Gerne realisieren wir Führungen für Besucher und Besucherinnen mit und ohne körperliche und/oder kognitive Einschränkungen.

Das Museumskonzept mit Originalen, Reproduktionen, Medien-, Fühl- und Aktivstationen ermöglicht ein Burgerlebnis mit allen Sinnen („Hören, Sehen, Fühlen, Riechen, Schmecken“). Besucherinnen und Besucher werden an vielen Stellen aktiv in das Ausstellungsgeschehen mit einbezogen.

 

externer Link zur Burgführung mit Gebärdenübersetzung und Untertiteln auf YouTube

Wir bieten Ihnen auf Anfrage passgenaue Führungen z. B. für Menschen mit Sehbeeinträchtigung/ Blinde, für Gehörlose und Schwerhörige, für Menschen mit Lernschwierigkeiten und für Menschen mit Demenz.

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns, wir beraten Sie gerne und machen vieles möglich (Kontakt).

In einem kurzen Filmbeitrag auf unserem YouTube-Kanal können Sie an einer Burgführung mit Gebärdenübersetzung und Untertiteln teilnehmen – vielleicht macht das Lust auf mehr vor Ort!


Zur Vorbereitung eines Besuchs der Cadolzburg stehen Ihnen unsere Mitarbeiter vor Ort gerne für Auskünfte zur Verfügung. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und gehen insbesondere bei Besuchern mit Behinderung gerne auf persönliche Bedürfnisse ein, um Ihnen einen Besuch der Ausstellung zu ermöglichen und zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

 

Bild: Medieninstallation im "Neuen Schloss"


 
Inhalt ausblenden
Inhalt einblenden
Kontraste erhöhen
Standard verwenden